Wir über uns

 

Der Shanty Chor entsprang einer Idee des Chorleiters - oder wie wir ihn nennen - "Käp'ten", Fred Bäter. Im Rückblick seiner "musikalischen Ader", darf festgestellt werden, dass er bereits im jugendlichen Alter in der Bahnhofsgaststätte seines Vaters Klavier spielte und so die Aufmerksamkeit auf sich lenkte.

Nach einer erfolgreichen Berufskarriere - außerhalb der Musik - wollte er sich jedoch wieder mehr um den Gesang kümmern. Als Mitglied der bekannten früheren "Kempener Burgspatzen", sowie als Mitglied der "Menskes Chöre" oder des "Liederkranz Grefrath" sowie, no button an least, als Solist - zum Beispiel bei Hochzeiten.

Hier wollte Fred Bäter anschließen und gründete im Frühjahr 2010 den Shanty Chor "Niersmatrosen". Auch der überwiegende Teil der Chormitglieder hat eine musikalische Vergangenheit oder ist heute noch aktives Mitglied in einem Chor und brachten daher musikalische Kenntnisse mit. Von daher war es auch nicht verwunderlich, dass der Shanty Chor "Niersmatrosen" recht zeitnah ein erstes Repertoire zum Besten geben konnte. Schon bald kamen die ersten Anfragen und Auftritte, die bisher auch alle den Geschmack des Publikums trafen.

Das Liedgut besteht in erster Linie aus bekannten und in unseren Breiten nicht so bekannten Shantys. Allerdings sind oft neue Arrangements erfolgt, auch hier war unser "Käpten" sehr emsig.

Der Chor stimmt und entscheidet gemeinsam über die Lieder ab, die ins Programm aufgenommen werden, denn Kameradschaft ist das Wort, welches in unserem Chor Gewicht hat.

Die "Niersmatrosen" singen mit eigener Begleitung von Klavier, Gitarren, Mundharmonika und Akkordeon. Zudem werden immer wieder  Instrumental- wie auch Vocalaufnahmen aufge-zeichnet, die gleichzeitig als Hintergrundeinspielung zum Gesang genutzt werden. Die Technik wird von Frank Fischer betreut.

 

 

 

 


 Impressum:

Niersmatrosen e.V.

Vorsitzender : Heinz Wels, 47929 Grefrath, Am Kettfaden 7

Vereinsregister Amtsgericht Kempen, Nummer: UR 26 / 2012

Steuernummer : 115/5760/0776

Verantwortlicher für die Homepage :  Hugo Bellgardt